Degen

Der Degen ein beliebtes Sammlerstück

 

Der Degen ist eine Blankwaffe welche hauptsächlich aufgrund der geraden Form als Stichwaffe und nicht wie der Säbel auch als Hiebwaffe eingesetzt wurde. Es gab viele verschiedene Arten von Degen wie zum Beispiel: XX Degen für Unterführer, Polizei Degen, Österreich Degen der K.&K. für Staatsbeamte, Infanterie Degen für Offiziere IOD M1889, Kavallerie Degen KD89. Wie auch beim Bajonette und dem DolchHeeresdolch, Luftwaffendolch, Marinedolch und sonstigen NS-Stücken, wie z.B. SS Dolch oder SA Dolch, konnte der Degen zur Ausgehuniform getragen werden.

 

Historischer Hintergrund

Der Begriff Degen bezeichnet im Allgemeinen unterschiedliche Blank- bzw. Klingenwaffen. Dabei nimmt der historische Hintergrund einen zentralen Stellenwert ein. Wenn von einem Degen die Rede ist, dann geht es in der Regel um Waffen, mit denen gestochen oder gehauen wird. Anders also, als es bei Messern oder Säbeln der Fall ist. Denn mit Stich- oder Hiebwaffen dieser Art wird vornehmlich geschnitten oder Hiebe gesetzt. Letztere Variante hingegen ist auch als so genannter Haudegen bekannt. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine Zwei- oder Dreikant-Stichwaffe, die sich durch eine gewisse Flexibilität und Elastizität auszeichnet.

 

Ob Offiziersdegen, Fuchtel, Pallasch, Trauerdegen oder Kavalleriedegen – wir kaufen Ihre Kriegswaffen an.

In Kriegszeiten wurde diese Blankwaffe von Offizieren und Kavalleristen als Rangwaffe genutzt. Die Männer trugen sie seinerzeit vornehmlich an der Seite, wo sie als blanke Stichwaffe bzw. als Stoßdegen durch ihre lange, schmale Klingenbeschaffenheit auffielen. Eine ganz besondere Rolle spielten die Waffen etwa bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bei der Austragung von Duellen. Die meisten Modelle dieser Art schützten die Hand des Trägers durch einen Bügel oder eine so genannte Glocke. Eher für dekorative Zwecke gedacht war hingegen der Stockdegen. Dieser ist auch unter der Bezeichnung Galanteriedegen bekannt. Man trug ihn an einer Koppel, welche schräg über die Schulter drapiert war. Darüber hinaus war es nicht unüblich, dass der Galanteriedegen an einem Haken am Hosenbund fixiert wurde. Bei der Verwendung von Trauerdegen achtete man darauf, dass die Klinge nicht zu sehr in der Sonne blinkte, um somit nicht von der Zeremonie abzulenken.

 

Sammlerobjekte für Anspruchsvolle

Ganz gleich, ob Fuchtel, Offiziers-, Galanterie- oder Kavallerie Degen unterschiedlichster Art sind heute heiß begehrte Sammlerobjekte. Nichtsdestotrotz kommen Sie auch heute noch zum Einsatz. In dem Zusammenhang steht jedoch eher die optische Wirkung im Fokus, wie beispielsweise bei Paraden, an Militär-Akademien oder bei Armeen verschiedener Nationen.

Die historischen Degen der Soldaten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg üben seit jeher eine ganz besondere Faszination auf interessierte Sammler aus. Menschen in aller Herren Länder sind begeistert von der Einzigartigkeit und der spezifischen Beschaffenheit der Degen aus jenen Tagen. Sicherlich birgt jede Epoche ein riesiges Portfolio an denkwürdigen Geschichten. Und eben diese “leben” in den Degen aus den Zeiten der beiden Weltkriege bis heute weiter.

 

Wert- Ankauf – Degen Verkaufen

Degen 1. & 2. Weltkrieg Wert – Preis

Der faire Ankauf von Degen ist einfach, klar strukturiert und transparent – von Anfang an.

Vom Degen für Unterführer der SS über Reichsdegen für Polizei-Offiziere bis hin zu Infanterie, Kavallerie und Extradegen: Wir kaufen Ihre Degen aus der Zeit von 1914 bis 1945 an. Dabei gestaltet sich das Prozedere von Anfang an transparent, einfach und kundenorientiert. Stellen Sie uns einfach per Email oder via Whatsapp aktuelle Fotos der Gegenstände zu, die Sie gewinnbringend veräußern möchten. Wichtig ist uns nur, dass Sie die Degen möglichst von allen Seiten fotografieren, weil selbst kleinste Details mit Blick auf die Wertermittlung von Relevanz sein können. Unsere erfahrenen Experten prüfen die Fotos und ermitteln anhand spezifischer Vorgaben den Wert Ihres Degens.

Kostenlose Ankaufberatung

 


Suchbegriffe für den Degen

Schutzstaffel (SS) für Unterführer, Schutzstaffel (SS) für SS-Unterführer, 3. Reich für Polizei Offiziere und Führer der SS, Österreich der K.&K. Staatsbeamte, Preußen Infanterie für Offiziere (IOD) M 1889, Preußen für Beamte, Braunschweig Infanterie für Offiziere, Braunschweig Kavallerie (KD) 89, Braunschweig Infanterie (eher ein Pallasch) , Preußen Kavallerie Extradegen (KD) 89, Preußen Infanterie Offiziersdegen IDO 98