Fliegerschützenabzeichen

 

 

VERLEIHUNGSGRUNDLAGEN

Im März 1936 wurde das Fliegerschützenabzeichen durch den Reichsminister Hermann Göring gestiftet, es konnte an Angehörige der Luftwaffe verliehen werden. Dies waren i.d.R. Bordfunker, Bordmechaniker oder Bordschützen.

Für den Erwerb war es notwenig einen Luftwaffenschein mit Bordschützenauszeichnung zu besitzen.  Angehörige der Luftwaffe die diese Voraussetzung nicht erfüllten, denen konnte auch das Fliegerschützenabzeichen ohne Blitzbündel mit schwarzen Kranz verliehen werden. Voraussetzung hierfür waren mindestens zehn Feind- oder Frontflüge.

 

 

Wert – Ankauf – Fliegerschützenabzeichen

Verkaufen & Wert – Preis

 

Sie sind im Besitz eines Fliegerschützenabzeichens aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und möchten sich von Ihrem Sammelstück trennen?

Unser geschultes Expertenteam macht Ihnen ein faires Kaufangebot für Ihre militärhistorischen Objekte.

Der Wert richtet sich natürlich neben dem Modell und der jeweiligen Nachfrage auch nach dem Erhaltungszustand der Orden.

Lassen Sie Ihren Orden oder Ihren Nachlass jetzt durch unsere Spezialisten bewerten und erfahren Sie, wie gefragt Ihre Exemplare auf dem Markt sind!

 

Kostenlose Ankaufberatung