Sturmabzeichen

Infanterie und Allgemeines Sturmabzeichen

 

 

 

 

 

Das Sturmabzeichen

Das Sturmabzeichen aus dem 2. Weltkrieg findet man auch häufig unter der Bezeichnung ISA und ASA für Infanterie- und Allgemeines Sturmabzeichen. Nicht nur diese Ordensbezeichnung wird gerne mal abgekürzt , andere Orden wie zum Beispiel das Eiserne Kreuz (EK), Deutsches Kreuz (DK) oder die Nahkampfspange (NKS), Panzerkampfabzeichen (PKA) findet man oft im Sprachgebrauch unter Sammlern.

Man unterscheidet zwischen dem Infanterie und das Allgemeine Sturmabzeichen.

Verliehen wurde es aufgrund der Teilnahme an Sturmangriffen und als Ansporn zu höchster Pflichterfüllung. Es wurde auf der linken Brustseite genau wie das Panzerkampfabzeichen getragen. Mit der Verleihung bekam der Soldat ein Besitzzeugnis, weiter wurden die Trageberechtigung und die durchgeführten Sturmtage  im Wehrpaß bzw.  Soldbuch eingetragen.

Das ISA wurde für die Beteiligung an 3 Sturmtagen an vorderster Front verliehen. In Erweiterung dessen gab es noch die Sturmabzeichen mit Einsatzzahl 25, 50, 75 und 100.

Das Sturmabzeichen ein beliebtes Sammlerobjekt

 

Es zählt aufgrund seiner Vielseitigkeit neben dem Eisernen Kreuz zu eines der beliebtesten Orden.

Der Sammler unterscheidet hier Art (ISA oder ASA) Bronze oder Silber sowie Einsatzzahlen.

Nicht unwesentliche Unterscheidungsmerkmale sind die vielen verschiedenen Hersteller wie z.B

Wilhelm E. Peekhaus, Josef Feix und Söhne aus Gablonz, Juncker Berlin, Rudolf A. Karnet und Söhne usw.

Zur Herstellung wurden die verschiedensten Materialien verwendet. Wobei anfangs noch hochwertige Metalle verwendet wurden, wurde im späteren Verlauf des 2. Weltkrieges aufgrund der Materialknappheit minderwertiges Material verwendet.

Der Wert des Sturmabzeichens

Der Wert richtet sich nach der Anzahl  der Verleihungen, das normale Sturmabzeichen welches man für die Beteiligung an 3 Sturmtagen verliehen bekommen hat, hat unter Sammlern einen Wert von 70-110 Euro. Ein Sturmabzeichen mit der Einsatzzahl 25 welches man für die Teilnahme an 25 Sturmtagen verliehen bekommen hat, hat bereits einen Wert von 1.300-1.500 Euro.

Ein nicht unwesentlicher Faktor bei der Wertermittlung ist, handelt es sich um eine zusammengehörige Gruppe wie z.B. Sturmabzeichen mit zugehörigem Besitzzeugnis oder Verleihungsurkunde, Wehrpaß oder Solbuch mit eingetragenen Abzeichen und Sturmtage usw.

Grob gesagt kann man festhalten, je vollständiger umso wertvoller kann das Konvolut sein.

 

Wert – Ankauf – Sturmabzeichen Verkaufen – Sturmabzeichen 2. Weltkrieg Wert – Preis

Sollten Sie sich dazu entschließen Ihre Orden oder Ehrenzeichen zu verkaufen, dann sind wir Ihnen gerne bei der Wertermittlung dessen behilflich. Zum Ankauf unterbreiten wir Ihnen gerne unser bestes Angebot.

Die Beratung erfolgt unverbindlich und für Sie selbstverständlich kostenlos.

Ankaufberatung

 

Ruhrpott Militaria Ankauf

Sturmabzeichen Beratung
Bewertung
5 based on 1 votes
Beratung
Sturmabzeichen Beratung
Firmen Name

Ruhrpott Militaria,

Schill Straße 5,Bttrop,NRW-46240,
Telephone No.0170 5495598
Bereich
Ruhrpott NRW
Beschreibung
Ruhrpott Militaria unterstützt Sie beim geplanten Verkaufen von kriegshistorischen Objekten.